MEERFORELLEN TOUR

Wir laden Sie ein in eine einzigartige Landschaft aus Hügeln und Tälern, die deutliche Spuren der Eiszeit zeigen. In den Buchten von Süddänemark findet man durch die Vielseitigkeit einer langen Außenküste und den grossen Fjorden ideale Voraussetzungen für kampfstarke Meerforellen.

Unsere Unterkunft ist leicht zu finden und in der Nähe von Sønderborg auf der dänischen Insel Als. Wir arrangieren, dass Sie von Ihrem guide am Flughafen abgeholt werden. Wenn Sie lieber selbst fahren möchten, können wir Ihnen eine schöne Route empfehlen.

Wir bringen Sie zu den besten Spots in einer wundervollen Landschaft und teilen unser Wissen über Wind, Wetter, Wasserstand und nicht zu vergessen: die richtige Fliege! Morgens wird ausgiebig gefrühstückt, mittags gibt es eine Brotzeit und dänischen Kuchen. Am Abend wird filetiert, abwechslungsreich gekocht, ein Wein entkorkt, der Ofen angeheizt und die besten Geschichten des Tages erzählt.

Der Wechsel aus sandigem Untergrund, Steinen und Pflanzen bietet Schutz für Kleintiere aller Art, weshalb die Forellen häufig in diesen sogenannten “Leopard Gründen” patrouillieren. Die wunderbaren Ausblicke auf breite Strände mit einsamen Buchten und das maritime Klima sind eine gute Grundlage für ein gesundes und entspanntes Meerforellenfischen in ruhiger Umgebung. Unsere Gäste werden in einer Fishing Lodge untergebracht, von wo man alle Spots schnell erreicht und die pure Natur genießen kann.

Das Fliegenfischen auf Meerforellen zeichnet sich durch das Werfen über weite Distancen und das Waten entlang der Küstenbuchten, Strände und Fjorde aus. Jeder, der einmal mit dem Fischen auf die silbernen Kraftpakete begonnen hat, wird es garantiert wieder tun. Wir zeigen Ihnen, wie man systematisch auf Meerforellen fischt und Sie dabei unterstützen, Ihre körperliche und geistige Ausdauer in diesen großen Gewässern unter teilweise extremen Wetterbedingungen zu verbessern.

Da Meerforellen als Fressmaschinen bekannt sind und öfter ihre Standorte zu wechseln, um Nahrung in vielen Bereichen der Küstenregionen zu finden, werden wir Ihnen die Kunst zeigen, wie man die Meerforellen findet und mit dem richtigen Fliegenmuster verführt.

ANREISE

SAISON: APRIL – OKTOBER

FLUG NACH: HAMBURG

ANFAHRT NACH: NORDBORG

   REISEPLAN: 

1.TAG: ANREISE IN NORDBORG (UNTERKUNFT MIT EINZELZIMMER)

2.&3.TAG: INTENSIVES FISCHEN

4.TAG: FISCHEN, ABREISE

    PREIS: 549.00 EUR

Nächste Termine für Meerforellen Camps: 

22.04 – 26.04.2020

Buchungsanfrage

Hinter der Sandbank

An diesem Apriltag greifen wir zuerst die #6er Ruten. Mit einem letzten Blick in die Fliegendosen, in denen es von Sandaal-, Seeringelwurm- und Garnelenimitationen in #4 bis 6 in verschiedenen Ausführungen wimmelt, parken wir mit unserem Bus am späten Nachmittag direkt am Strand von Torup an der Ostküste. Ein leichter Wind aus Nordwest steht auf der Küste. Er bringt Nahrung aufs Riff. Die Sonne erweckt das Leben im Wasser: Tangläufer und kleine Fischchen huschen hinter Steinen hervor, als wir durch die flache Bucht waten. Auch winzige Garnelen sind zu sehen.

Der verheißungsvollste Spot liegt hinter der Sandbank, wo Meerforellen in der Dämmerung zwischen Seegraswiesen und Rinnen auf Jagd gehen. Die abendliche Brise sorgt für eine leichte Welle. Wir durchqueren die erste Wanne zur Sandbank und es herrscht eine seltsam ruhige Stimmung. Nach ein paar Würfen landet Gerd eine Flunder. Langsam waten wir weiter. Ich fische mit etwas Abstand zu ihm. „Jetzt noch eine schöne Meerforelle im Sonnenuntergang“, scherze ich. Just in diesem Augenblick fährt ihm ein Einschlag ins Handgelenk. Kurz darauf schraubt sich ein silberner, torpedoförmiger Körper in die Luft und flüchtet so rasant, dass die Schnur wie eine Kreissäge durchs Wasser schneidet.

Blitzschnell verschwindet die Schnur aus dem Korb, bildet in dem Wirrwarr eine Schlaufe und schießt schonungslos durch alle Ringe. Da die etwa handtellergroße Schlaufe beängstigende Geräusche machte, wagen wir es nicht, die Schnur weiter als zur Schlaufe einzuholen. Der Fisch muss also auf Abstand gehalten und am Strand gelandet werden. Langsam waten wir durch die Badewanne zurück, wobei ich Gerd den Rücken freihalte, indem ich ihn an Steinen und Blasentankfeldern vorbeiführe. Während uns das fatale Gefühl beschleicht, die tiefste Stelle der Wanne noch nicht erreicht zu haben, überquert die Meerforelle die Schwelle der Sandbank und kommt uns entgegen. Gerd bleibt nichts anderes übrig, als im hüfthohen Wasser so schnell wie möglich Richtung Strand zu rennen.

Dabei verliert er den Kontakt zur Meerforelle und die Schnur bleibt für einige Sekunden schlaff auf der Wasseroberfläche liegen. Doch plötzlich bewegt sich der Fisch sichtlich und zügig in meine Richtung und ich muss mich beeilen, um nicht von ihm samt Schnur umrundet zu werden. Gerd steht mit gekrümmter Rute an der oberen Böschung des Strandes, als ich den majestätischen Fisch im knietiefen Wasser mit einer großen Bugwelle an mir vorbeiziehen sehe. Er erscheint mir größer als vermutet und ich werde mir plötzlich meiner Verantwortung bewusst. Alle möglichen Szenarien spielen sich in meinem Kopf ab: „Jetzt nur nicht Tunneln lassen!“

Als ich den Fisch ein zweites Mal im flachen Wasser sehe, fasse ich mir ein Herz und packe die Meerforelle an der mächtigen Schwanzwurzel und rette mich samt Silber ans Ufer. „Was ist das für ein Fisch?!“ Überwältigt vom Moment des Fanges, dem Glück des gut ausgegangenen Schnurabenteuers und dem Anblick dieser traumhaften Meerforelle haben wir das Gefühl, schon an diesem ersten Abend unserer Dänemarkreise wirklich angekommen zu sein. Und als wir etwas später unter sternenklarem Himmel ein Feuer anzünden, macht sich die stille Gewissheit breit, dass wir eine wunderbare Zeit vor uns haben und im nächsten Frühjahr wieder hier sein werden. Immer auf der Suche nach den Dicken von Als.

PACKLISTE

Folgendes Setup möchten wir Ihnen für Ihren Aufenthalt bei uns empfehlen:

RUTEN: 9ft  #6-8 Rute

ROLLEN: Zwei salzwasserfeste Rollen, die für die Ruten #6,#7 oder #8 geeignet sind.

SCHNÜRE: Eine gute weight forward floating & eine slow intermediate Schnur

LEADER: Tapered leaders 9-12ft in 0X-01X

ACCESSOIRES: Schnurkorb, Kescher, Vorfachclip, polarisierende Sonnenbrille, Sonnenmilch

BEKLEIDUNG: Watschuhe, Wathose, Watjacke, Thermo Layer, Cap, Mütze


Fotos: Phillip Noss, Gerd Pollok, Tobias Cordes